Deklaration der Fangmethode

siehe auch: fair-fish-blog und Facebook



fair-fish-Fachtagung vom 21. Oktober 2014 in Zürich

15’000 Personen fordern mit der Petition von fair-fish eine Deklaration der Fangmethode. fair-fish gelang es an der Fachtagung die verschiedenen Akteure und Akteurinnen um den Fischfang und -konsum ins Gepräch zu bringen.

«Transparenz ist uns wichtig, wir informieren die Gäste über Facebook, Website und Garantietafel» erklärt Hanna Jackl von Yooji's Sushi. Nicht allen Gastronomiebetrieben liegt die Trans-parenz am Herzen, bedauert Toby Herrlich von Bayshore SA.

«Der Kunde ist König!» In diesem Sinne sind Braschler Commestibles AG und Bianchi AG gerne bereit, auf Wunsch die Fangmethode anzugeben. Auke Pasterkamp, ein stolzer Fischer aus Holland, will dem Meer und seinen Bewohnern nicht mehr Schaden zufügen als nötig. Deshalb setzt seine Firma, die Ekofish Group auf schonende Fang- und Tötungsmethoden.

In der EU wird die Deklaration der Fangmethode am 13. Dezember 2014 Gesetz. Gemäss Herrn Frischknecht vom BLV* «macht eine Deklaration nur Sinn, wenn sie auch überprüft werden kann». Daniel Christen von der Lee Fish AG weist auf den in Deutschland verwendeten F-Trace-Barcode hin. Damit kann die Kundschaft via Smartphone alle wichtigen Informationen einsehen.  

Die Deklaration der Fangmethode findet Silvia Frey von Oceancare wichtig, aber: «Mit schonenden Fangmethoden kann niemals so viel Fisch gefangen werden, wie heute konsumiert wird.» In regen und interessierten Diskussionen wurden über die verschiedenen Möglichkeiten die Deklaration umzusetzen erörtert. Die Fachtagung bot Behördenvertretern und den Leuten aus der Gastronomie und dem Handel auch die Gelegeheit, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. fair-fish bot die Tagung wichtige Hinweise, wie, und mit wem wir die Deklaration der Fangmethode weiter verfolgen können. 

zur Fotogalerie

     

Dokumentationen

Tagungsprogramm

Präsentationen
• Silvia Frey (OceanCare)      Auswirkungen der            Fangmethoden aus            wissenschaftlicher Sicht
• Anna Barbara Eisl-            Rothenhäusler (kf)            Kunden möchten Trans-    parenz und einfache          Information.
• Rolf Frischknecht (BLV)      Deklaration der Herkunft    von Fisch, Bekämpfung      der illegalen Fischerei
• Bianca Miglioretto (fair-      fish) Vorschläge für eine    einheitliche Deklaration
• Hanna Jackl (Yooji's AG)    Yooji's Guaranty – Unser    Engagement
• Daniel Christen (Lee Fish    AG) Lee Fish FTrace

Fotogalerie

Flyer zu den Fangmethoden