KONTAKT  -  SPENDE  -  SHOP   -  BLOG

fair-fish in den Medien

schiebener.jpg
Wolfram Schiebener filmt für eine WDR-Reportage über fair-fish.

 

Gute Presse

Der Verein fair-fish darf seit dem Start im Jahr 2000 immer wieder auf seriöse Berichterstattung in Presse, Radio und Fernsehen zählen. Zum Beispiel:

 

  • 23. Dezember 2016, Blog auf bluewin.ch: Schwermetall im Bio-Lachs?
  • 30. November 2016, Tages Anzeiger und Der Bund:Vergifteter Biolachs
  • 26. November 2016, Blog auf  bluewin.ch: Ist der Konsum von Schweizer Fisch nachhaltig?
  • 22. November 2016, Arte: Leere Meere, volle Teller 
  • 18. November 2016, Zeitpunkt.ch: Zuchtfisch – ökologisch und gesund? 
  • 4. November 2016, Lid.ch: Zwischen Schutz und Nutzung
  • 26. Oktober, 20 Minuten: Die Hummer zu betäuben, wird zu teuer 
  • 20. September, Schweizer Fernsehen SRF, Sendung Kassensturz Fischzucht-Spezialsendung: Der Fisch auf unseren Tellern.
  • 6. September 2016, Petri Heil: Tierschutz im Fischteich
  • 1. September 2016, Vegan Blog: Quecksilber in allen Thunfischdosen … und Ethoxyquin im Lachs 
  • 31. August 2016, Petri Heil: «fair-fish» verlangt ein Verbot von Ethoxyquin
  • 26. Juli 2016, Bilanz: Wie frischer Fisch Coop und Co. in Zugzwang bringt
  • 26 Mai 2016, Neue Zürcher Zeitung: Trüschen-Filet vom Gotthard 
  • 6. Mai 2016, Blog auf bestswiss.ch zum Thema Überfischung: Wie der Fischkonsum zum Verhängnis wird,
  • 18. April 2016: Blog auf bluewin.ch: Gibt es bald keine Fische mehr
  • 14. April 2016, Neue Luzerner Zeitung: Besser Karpfen als Lachs
  • 19. Februar 2016, 20 Minuten: fair-fish fordert: Köche sollen auf lebende Hummer verzichten
  • 09. Februar 2016, Radio SRF, Sendung Expresso: Crevetten: Kaum mit gutem Gewissen geniessbar
  • 17. August 2015, Radio SRF, Sendung Expresso: fair-fish fordert Importverbot von lebenden Hummern
  • 23. Februar 2015, Radio Kanal K: Crevetten in der Schweiz?
  • 16. Februar 2015, Tierwelt, Schweiz: fair-fish verlangt Tierschutzrechte für Crevetten
  • 15. Februar 2015, LNZ Zentralschweiz am Sonntag: Rettungsaktion für Schweizer Shrimps
  • 13. Februar 2015, BauernZeitung, Schweiz: Petition für die Rechte von Crevetten
  • 13. Februar 2015, Radio 32, Nachrichten: Crevetten sollen dem Schweizer Tierschutz unterstellt werden
  • 13. Februar 2015, Radio 32, Info 32: Tierschützer wehren sich für Zucht-Shrimps
  • 2. Februar 2015, Schweizer Fernsehen, 10 vor 10: Shrimps made in Switzerland
  • 24. Jänner 2015, Neues Deutschland, Berlin: Interview «Käfighaltung von Fischen» mit Billo Heinzpeter Studer
  • 16. Oktober 2014, Radio SRF, Regionaljournal Ostschweiz: Interview «Shrimpsfarmen in der Schweiz ohne Tierschutzvorschriften»
  • 14. September 2014, zentral+: Karpfenparadies im Rottal der drei Kantone
  • 3. August 2014, NZZ am Sonntag: «Survival of the Nettest»: über die Schwierigkeiten, Spenden für den Schutz von weniger attraktiven Tieren zu erhalten
  • 8. Juni 2014, BürgerZeitung Mönchengladbach: Zum Weltmeerestag
  • Mai 2014, Pauli Cuisine: «Fisch-Zertifizierung: Fragwürdige Info über Labels», von Billo Heinzpeter Studer (Abdruck unseres Pressetexts )
  • 28. März 2014, Tagblatt St. Gallen: «Unmut über Labelnoten» mit Kritik u. a. von fair-fish an «Labelinfo.ch»
  • 12. Februar 2014, bionetz: «Bedenkenlos Fisch konsumieren, Migros?»
  • 30. Dezember 2013, Handelszeitung, Zürich: «Fairness für Fische» von Sonja Lüthi
  • 16. September 2013, Tages-Anzeiger, Zürich: «Fisch gleich deklarieren wie Fleisch»
  • Juni 2013, Tierfreund, Wien: «Ozeane überfischt -  Zucht keine Alternative» von Billo Heinzpeter Studer
  • 10. Mai 2013, Kleine Zeitung, Graz: «Überfischt? Zu viel gegessen!», Kommentar von Billo Heinzpeter Studer
  • 2. Mai 2013, Webportal Naturschutz.ch: «Was gibt das Meer noch her?» von Eliane Küpfer
  • 1. März 2013, Pro Tier, Zürich: «Deklaration Fangmethode bei Fischen gefordert»
  • 13. Februar 2013, Webportal Naturschutz.ch: «Petition: «Deklaration von Herkunft und Fangmehtode» von Corinna von Kürthy
  • 8. Februar 2013, Webportal Zeitpunkt: «Ein mittelgrosser Fortschritt für die kleinsten Krebse»
  • Januar 2013, Newsletter der Stiftung PUSCH: «Fair-Fish fordert Deklaration der Fangmethode»
  • 3. Dezember 2012, Salzburger Nachrichten: «2048 gibt es keine Fischbestände mehr», fair-fish im Interview
  • 22. November 2012, WoZ: «Für die Fische lobbyieren», Porträt Billo Heinzpeter Studer
  • 4. September 2012, Landbote, Zürichsee-Zeitung, Zürcher Oberländer, Zürcher Unterläder: «Damit die Fischzucht nachhaltiger wird»
  • Juli 2012, Forum Umwelt & Entwicklung: (Seite 14) (Seite 14): Öko mit Haken – und ohne Fairen Handel», Billo Heinzpeter Studer über die Zertifizierung von Fischen
  • 31. Mai 2012, Radio Bayern 2: Interview mit Billo Heinzpeter Studer über «Die Jagd nach dem letzten Thunfisch»
  • 18. Mai 2012, Tagblatt St. Gallen: Interview mit Billo Heinzpeter Studer über «Volle Käfige, leere Meere»
  • 12. April 2012, Schweizer Radio DRS, Sendung Doppelpunkt: Über Fischkonsum vor hundert Jahren auf der Titanic und heute im Alltag, mit Susanne Hagen, Co-Geschäftsleiterin fair-fish.
  • März 2012, «Zeitpunkt»: Über das Leiden der Fische und das Gewissen, das am Haken hängen bleibt
  • 27. Dezember 2011, «Tages-Anzeiger»: und Berner und Basler Zeitung: Über eine geplante Meeresfischzucht in Buttisholz und die Einschätzung von fair-fish
  • November 2011, «terrafair», Fair Trade Ticker: «Wann entdeckt der Faire Handel den Fisch?»
  • 2. November 2011, «Tages-Anzeiger»: «Halbherziger Schutz der Fische», zur Kritik von fair-fish und Dä neu Fischer an der Anglerausbildung in der Schweiz»
  • 21. Oktober 2011, «Willisauer Bote»: Interview über die geplante Indoor-Meeresfischfarm in Buttisholz «Wie "fair-fish" ist diese Fischfarm?»
  • September 2011, Magazin «Recht der Tiere», Seite 20: «Keine Reform: Die Gemeinsame Fischereipolitik der EU»
  • 29. August 2011, «Onlinereports»: «Sterbende Meereswelten oder die fehlende Unschuld der Schweizer»
  • 4. Juni 2011, Bio-Magazin «oliv»:«Fisch einmal im Monat. Mehr liegt nicht drin.»
  • 12. Mai 2011, Greenpeace Magazin Deutschland: fair-fish-Artikel über «Fischer als Stiefkinder des Fairen Handels».
  • 22. April 2011, Radio DRS 1, Sendung Treffpunkt: «Auf den Fisch gekommen», zwei Stunden über Fischkonsum, Überfischung und Alternativen. Mit dem Luzerner Fischereiinspektor, dem fair-fish-Fachstellenleiter und weiteren Fachpersonen.
  • 5. April 2011, bionetz: «Das beste Fischlabel»
  • März 2011, «all4pets.at»: «Fair gefischt liegt leider noch fern!»
  • Februar 2011, «Pauli Cuisine»: Kritik am Njet der Meereschutz-Allianz Ocean2012 gegenüber fair-fish
  • 10. Februar 2011, «Tele Basel» (ab Minute 15:00): fair-fish-Stand an der «Natur»-Messe.
  • 4. Februar 2011, «Tagblatt» St. Gallen: Interview mit Heinzpeter Studer/fair-fish über «Die Kehrseite des Fischhungers».
  • November 2010, «zeo2»: Schwerpunktheft «Leere Meer»
  • Oktober 2010, Forum Umwelt & Entwicklung, Rundbrief 2010 zum Thema «SOS für die Meere», u. a. mit einem Artikel über «Das beste Fischlabel: nur einmal im Monat» von fair-fish
  • September 2010, «Pauli Cuisine»: Nachlese zum Fall Melander.
  • Juli 2010, «Zeitpunkt»: «Zuchtfische fressen die Meere leer».
  • Oktober 2009, «ecolife»: Porträt der Arbeit von fair-fish
  • März 2009, diverse Artikel und Sendungen zur Kampagne von fair-fish gegen die Fischfabrik «Melander»
  • Januar 2009, «Tages-Anzeiger» Zürich: «Fische schreien nicht, sie leiden stumm» von Felix Maise
  • September 2008, Forum Umwelt & Entwicklung, Rundbrief 3/2008 zum Thema «Im Labyrinth der Labels: Nachhaltigkeit durch Zertifizierung?», u. a. mit einem Artikel über «Zertifizierung in der Fischerei: Label nur für die grossen Fische?» von fair-fish.
  • 9. Mai 2008, Schweizer Radio DRS-1, Sendung Espresso: Interviews u. a. mit fair-fish über Fischzucht: Artgerechte Haltung contra Rendite
  • 9. Mai 2008, Standard Wien, über «Eine Schweizer Alternative zum Raubbau an den Weltmeeren».
  • 20. März 2008, Schweizer Radio DRS-1, Sendung Espresso: Kritik von fair-fish an Praktiken unter dem MSC-Label.
  • 8. Februar 2008, Beobachter-Kompakt: Porträt von fair-fish und den Hintergründen.
  • 25. Oktober 2007, Sendung «Tierisch» auf diversen Lokalsendern: Bio-Fischzucht,fair-fish als Interviewpartner
  • 17. Oktober 2007, Schweizer Fernsehen, «10 vor 10»:
    Piraten-Fischerei, fair-fish als Interviewpartner
  • 28. August 2007, Schweizer Fernsehen, «Kassensturz»: Leerfischung der Meere und Untersuchung von fair-fish, Friend of the Sea und OceanCare über die Nachhaltigkeit des Fischangebots in der Schweiz.
  • 4. Mai 2007, IntraFish: Bericht über die erste fair-fish-Zertifizierung im international führenden Branchenblatt.
  • Frühling 2007, Greenpeace-Magazin: über fair-fish.
  • 11. Dezember 2006, Radio Munot: Interview mit Heinzpeter Studer über fair-fish
  • November 2006, Gewerkschaftszeitung Work: Doppelseite von Udo Theiss über fair-fish.
  • 10. Oktober und 15. September 2006, WDR-Sendereihen «Q21» und «Servicezeit»: Filmreportagen von Wolfram Schiebener über das fair-fish-Projekt in Senegal.
  • September 2006, «Schweizer Zeitschrift für Ernährungsmedizin»: Billo Heinzpeter Studer über Fischmahlzeit und Gesundheit.
  • September 2006, Aargauer Zeitung, Tagblatt, Bund: Reportage von Lisa Hörler zum Thema Ueberfischung in Westafrika und dem fair-fish-Projekt als Alternative.
  • 1. September 2006, Zeitschrift «Natürlich», Aarau: Reportage von Urs Fitze aus dem Saloum-Delta.
  • 9. August 2006, «Landbote» Winterthur: Artikel über unser Senegal-Projekt und (etwas oberflächliche) Kontroverse darüber, ob Fische Schmerz empfinden.
  • 18. Juli 2006, «Neue Zürcher Zeitung»: Reportage von Rebecca Mettler aus dem Saloum-Delta.
  • 7. Juli 2006, « Tages-Anzeiger: », Zürich: Reportage von Barbara Reye aus dem Saloum-Delta.
  • 22. Mai 2006, Schweizer Radio DRS 2, Sendereihe «Kontext»: Reportage von Lisa Hörler zum Thema Ueberfischung in Westafrika und dem fair-fish-Projekt als Alternative.
  • 13. Februar 2006, in der senegalesischen Tageszeitung Walfadiri: Artikel in Französisch von Bocar M. Dieng über Ziele und Tätigkeiten von fair-fish im Saloum

Offene Türen

Medienschaffende sind bei fair-fish stets willkommen. Offene und ausführliche Information gehört zu unseren Kernaufgaben.

Fragen Sie uns!

Susanne Hagen
und Martin Orgler
Tel. 0041 43 333 10 62
office(at)fair-fish.ch



Verein fair-fish
Zentralstrasse 156    8003 Zürich    0041 43 333 10 62