EN | FR | IT

KONTAKT  -  SPENDE  -  BLOG

Letzte Aktualisierung am .

See-Anemone (David Armstrong / Marine Photobank)  – English text: see link at the bottom

Bisher werden Seeanemonen dem Reich der Tiere (Animalia) zugeordnet. Neue Forschungen zeigen aber, dass sie genau genommen halb Tiere, halb Pflanzen sind: Planimals.

Eine Pflanze erfüllt in der Regel zwei Bedingungen: sie produziert ihre Nahrung selber, und sie hat Zellwände, aus Polymren aufgebaute Hüllen. Für Tiere gilt genau das Gegenteil: sie holen sich ihre Nahrung anderswo, und ihre Zellen haben keine Wände.

Seeanemonen haben keine Zellwände und holen sich ihre Nahrung anderswo, wie Tiere. Aber da ist noch was, das sie halb zu Pflanzen macht.

Die Genregulation durch microRNA erfolgt bei Pflanzen anders als bei Tieren. Bei Tieren wirkt microRNA durch Aktivierung and Deaktivierung von Genen. Bei Pflanzen wirkt microRNA viel spezifischer. Forscher in Wien haben nun herausgefunden, dass die DNA der Seeanemonen zwar jener der Wibeltiere ähnlich ist, während ihre microRNA sich wie jene von Pflanzen verhält.

Viele einzellige Organismen bewegen sich übrigens entlang der Grenze zwischen dem Reich der Tiere und jenem der Pflanzen und nehmen sich von den beiden Reichen, was sie brauchen.

Quelle: Marine Science Today

Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.

Kommentare

Kommentare deaktiviert.



Wängistrasse 29    8355 Aadorf