EN | FR | IT

KONTAKT  -  SPENDE  -  SHOP   -  BLOG

Petition «Überfischung macht Migration» an den Schweizer Fischhandel

DSCF4328 Kopie.JPG

Kinder in einem senegaesischen Fischerdorf (Studer/fair-fish)

 

Wenn Europa den Entwicklungsländern die Fische vor der Nase wegfängt, müssen die Eltern dieser Kinder ihr Einkommen anderswo suchen – unter sklavenähnlichen Bedingungen oder in Europa.
Wir wollen diesen Kindern eine Zukunft öffnen.

Mit unserer Petition fordern wir die Fischhändler in der Schweiz auf,

  • aus Entwicklungsländern nur noch Fischereiprodukte zu importieren, die von lokalen Fischern gefangen und von lokalen Fischfabriken verarbeitet und exportiert wurden; und
  • grundsätzlich keine Fischprodukte abzubieten, bei deren Fang oder Verarbeitung das Übereinkommen 189 der Internationalen Arbeitsorganisation zum Schutz der Arbeitenden im Fischereisektor verletzt wurde.
 

Sie können die Petition untenstehend online unterzeichnen oder den Petitionsbogen hier herunterladen und ausdrucken. Ausgedruckte Petitionsbogen sind auch hier erhältlich: Tel. 043 333 10 62 oder office@fair-fish.ch.

Alle können hier unterschreiben, auch Personen ohne Stimmrecht und Minderjährige!














Ich möchte 2- bis 3-mal jährlich Infos von fair-fish per Post erhalten
  

Ich möchte 1x monatlich den E-Mail-Newsletter von fair-fish erhalten
  


* hierbei handelt es sich um ein Pflichtfeld!





Zur Unterschrift

Entweder das Formular unten ausfüllen oder den Unterschriftenbogen hier ausdrucken und ganz oder teilweise ausgefüllt an uns zurück. Danke!

 

senegal.jpg

Flyer zur Kampagne

Der Flyer kann hier gelesen und hier zum Weitergeben bestellt werden.

 

Unsere Partner

Die Petition wird mitgetragen von:
Association romande des Magasins du Monde
claro fair trade
fair unterwegs – arbeitskreis tourismus & entwicklung
marinecultures.org
OceanCare
Public Eye
Ukuva iAfrica
Wildtierschutz Schweiz



Wängistrasse 29    8355 Aadorf