EN | FR | IT

KONTAKT  -  SPENDE  -  BLOG

Letzte Aktualisierung am .

Foto: EJF
Foto: EJF

Thailand greift durch! Sechs Personen wurden zu 14-jährigen Gefängnisstrafen wegen Menschenhandels verurteilt. Sie handelten mit Migranten aus Myanmar, die an die Besitzer von Fischerbooten verkauft wurden. Die wie rechtlose Ware ausgebeuteten Migranten erhalten eine finanzielle Entschädigung.

Die Environmental Justice Foundation (EJF) feiert das als Erfolg. «Das Gerichtsurteil ist ein wichtiger Schritt in Richtung Gerechtigkeit für die Opfer der unaussprechlichen Menschenrechtsverletzungen in Thailands Fischereibranche», sagte EFJ-Direktor Steve Trent «Durch die Anordnung entschiedener Strafen tragen die thailändischen Behörden dazu bei, andere von der Nutzung von Zwangsarbeit abzuschrecken und so die Leben von Tausenden von ungeschützten Arbeitern zu schützen.»

Quelle: Worldlfishing

Pingbacks

Pingbacks sind aktiviert.

Trackbacks

Trackback-URL

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abschicken



Wängistrasse 29    8355 Aadorf