EN | FR | IT

KONTAKT  -  SPENDE  -  BLOG

Fische halten

struktur1.jpg
Fliesskanal mit Struktur am Blausee (Foto: Billo Heinzpeter Studer) 

 

Niemand weiss genau wie

Natürlich weiss ein seriöser Fischzüchter was er «seinen» Fischen abverlangen kann, ohne dass sie vor der Schlachtung sterben. Aber selbst ein für die Tiere engagierter Züchter weiss eigentlich nicht recht, was die Fische wirklich brauchen. Weil die Wissenschaft noch kaum darüber nachgedacht hat.

So wird denn gelegentlich heftig diskutiert über Besatzdichten, Vermehrungstechniken, Sortiermassnahmen und so fort.

Es geht fair-fish nicht darum, den Fischen «ein Sofa ins Becken zu stellen». Vielmehr sind die Becken so zu gestalten, dass die Fische nach ihrer Art leben können. Zum Beispiel verlangt fair-fish genügend Beschattung und in Fliesskanälen eine Struktur, die den Forellen mehr als nur eine ewig gleiche Fliessgeschwindigkeit zur Verfügung stellt. Bio Suisse hat dies übernommen (Bild: Struktur und Sonnendach in einer Bio-Forellenzucht). Noch fehlen aber Untersuchungen die zeigen, ob diese Strukturen das Ziel erfüllen.

fair-fish fordert mehr Fischwohl

fair-fish nimmt kritisch Stellung zu Projekten für Fischzucht-Labels. So zu den Entwürfen von WWF USA, Fischzuchtindustrie und Wissenschaftern von Standards für die Zucht verschiedener Arten in Englisch , Kurzfassung in Deutsch und zu weiteren ähnlichen Vorhaben. Auch in der Schweiz hat sich fair-fish für bessere Lebensbedingungen in einer grossen Fischfabrik eingesetzt.
Hintergrund: fish-facts 7 «Fischzucht»
fair-fish kann keine Forschung finanzieren. Dank eines Praktikanten vom Fachverein Arbeit und Umwelt ( FAU ) konnten wir dem Europarat aber eine Literaturstudie vorlegen, welche wissenschaftlich gesicherte Empfehlungen für Gestaltung und Betrieb von Fischzuchten zusammenfasst (auf Deutsch und Englisch ).



Wängistrasse 29    8355 Aadorf